Wertvolle Erfahrungen gesammelt

Solistin Nele Hauke beim Workshop mit Tanzstar Autumn Miller

Tänzerinnen und Tänzern ist sie natürlich ein Begriff – Autumn Miller. Als YouTube-Star bekannt geworden ist die aus Los Angeles stammende Künstlerin mittlerweile eine feste Größe im amerikanischen Film- und Fernsehbereich. Schon vor 20 Jahren begann ihre Karriere als Tanzlehrerin und auch heute noch gibt Autumn ihr Wissen gerne an den Nachwuchs weiter.

Unsere Solistin Nele Hauke konnte sich für einen Workshop im Rahmen der Deutschland-Tour in Leverkusen einen der begehrten Plätze sichern und wertvolle Erfahrungen im Bereich Tanztechnik und Choreographie sammeln. Nach mehreren Jahren als Duotänzerin geht Nele kommende Saison als Solotänzerin für die GymTa an den Start und wird sicherlich von diesem intensiven und lehrreichen Workshop profitieren können.

Foto: M. Mostberger

GymTa-Session beim Erntedankfest der Gemeinde Altlußheim

Wie auch in den vergangenen Jahren konnte die GymTa mit einer kleinen Auswahl an Tänzen das Erntedankfest der Gemeinde Altlußheim bereichern. Neben Meisterschaftstänzen der vergangenen Saison, dargeboten von Solotänzerin Cecile Blümle, dem Schautanz Duo Emely Johann & Sophie Reuter, sowie der Small-Group der Dancing Devils (Schautanz Modern), wurden der Heimatgemeinde des Vereins gleich zwei Premieren präsentiert.

Erstmals standen Franziska Grasmück & Luka Augustin als neues Schüler-Duo auf der Bühne. Sichtbar aufgeregt, meisterten sie dennoch souverän ihren ersten Auftritt und tanzten sich, sicher nicht zum letzten Mal, in die Herzen der Zuschauer.

Ebenso konnte Nele Hauke sich zum ersten Mal als Solotänzerin probieren, was ihr durch ihre jahrelange Duo-Tanzerfahrung auch ganz professionell gelang.

Herzlichen Dank an alle Tänzer und Tänzerinnen für ihren Auftritt, sowie den Trainern, Betreuern und Eltern für ihr Engagement und ihre Zeit.

Foto und Text: Gabi Fischer

Black Devils zu Gast bei der Formel 1

Das letzte Wochenende im Juli stand in der Metropolregion Rhein-Neckar ganz im Zeichen der Königsklasse des Motorsports – der Formel 1. Der Große Preis von Deutschland zog zehntausende motorsportbegeisterte Menschen zum Hockenheimring Baden-Württemberg.

Sowohl auf der Rennstrecke, als auch rund um den Ring wurde den Besuchern einiges an Programm geboten. Ein Showact waren die Black Devils, die der Einladung des Hockenheim-Rings gerne folgten. Sie präsentierten auf der Bühne in der Fanzone vor der imposanten Südtribüne samstags und sonntags noch einmal ihren erfolgreichen Schautanz Modern der vergangenen Saison. Mit den schwarz-rot-goldenen Kostümen passten sie natürlich perfekt in das Bild eines Deutschland-Grand-Prix. Sie bekamen vom internationalen Publikum viel Applaus und hatten danach nicht wenige Fotowünsche mit begeisterten Zuschauern zu erfüllen.

Am Sonntag durfte die Mannschaft nach ihrem Auftritt dann die Stars der Szene wie Sebastian Vettel oder Lewis Hamilton beim Formel-1-Rennen live von der Haupttribüne aus erleben. Der Dauerregen setzte ein und bescherte dem Publikum ein äußerst unterhaltsames und spannendes Rennen.

Die beiden Trainerinnen Nadine Krenzer-Franz und Vanessa Krenzer zogen ein positives Fazit: „Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und wir konnten die Leute mit unseren Darbietungen begeistern. Es war einfach nur toll und wir würden so etwas jederzeit wieder tun!“. Die Black Devils haben den Schautanzsport und auch die GymTa herausragend präsentiert. Die Verantwortlichen waren ebenso begeistert und es wird für den Verein nicht das letzte Engagement dieser Art gewesen sein.  

Text: N. Frankenbach, Bild: V. Krenzer

Spendenübergabe des Lions-Club Hockenheim

Am Freitagabend gab es während des Trainings der Jugendklasse eine überraschende Unterbrechung. Anlass war eine vom Lions-Club aus Hockenheim angekündigte Scheckübergabe.

Herr Ralph Schlusche, Präsident des Hockenheimer Lions-Club, überreichte unserem Vorsitzenden Ringo Kairies einen Scheck mit einem stolzen Betrag. Ebenfalls anwesend waren der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Altlußheim, Herr Hartmut Beck, seines Zeichens früheres Mitglied des Lions-Club, sowie Frau und Herr Brandenburger von der Schwetzinger Zeitung.

Herr Schlusche betonte, der Lions-Club wolle mit dieser Zuwendung die herausragende Schüler- und Jugendarbeit des Vereins würdigen, die sowohl im Breitensport, als auch im Turnierbereich geleistet werde. Für die Ausrichtung der bevorstehenden Deutschen Meisterschaften im Garde- und Schautanzsport in Reilingen wünschte er ein gutes und erfolgreiches Gelingen und lobte auch die damit verbunden außerordentlichen ehrenamtlichen Tätigkeiten der Mitglieder.

Mit einem anschließenden Umtrunk in kleiner Runde bedankte sich der Vorstand im Namen des gesamten Vereins.